WATCHMAN BESTÄTIGT DIE POSITIVEN EFFEKTIVITÄTSDATEN DER KLINISCHEN STUDIEN MIT REAL-LIFE ERFAHRUNGEN


Die Langzeitdaten der Studien PROTECT AF und PREVAIL belegen eine vergleichbare Schlaganfallrisikoreduktion des WATCHMAN™ Systems im Vergleich zu Warfarin, sowie eine statistische Überlegenheit des Okkluders im Hinblick auf die Reduktion der hämorrhagische Schlaganfälle, Schlaganfälle mit Behinderung und der kardiovaskulären Mortalität.1

LANGZEITDATEN ZEIGEN, DASS WATCHMAN SCHLAGANFÄLLE, BLUTUNGEN UND DIE MORTALITÄTSRATE REDUZIERT


Die Langzeitdaten der Meta-Analyse aus PROTECT AF (2.717 Patientenjahre) und PREVAIL (1.626 Patientenjahre) auf Patientenebene zeigten nach 5 Jahren Follow up folgende Ergebnisse für das WATCHMAN System:

  • vergleichbare Schlaganfallrisikoreduktion vs Warfarin
  • eine statistische signifikante Überlegenheit im Hinblick auf die Reduktion von Schlaganfällen mit Behinderung (55%), nicht-prozedurbezogenen, schweren Blutungen (52%) und der Mortalitätsrate (41% bzgl. der kardiovaskulären Mortalität) vs Warfarin.

 
Dr. Kenneth Stein - Video
Prof. Ian Meredith - Watch the Video

 

DIE EWOLUTION 2 JAHRESDATEN BESTÄTIGEN DIE WIRKSAMKEIT DER THERAPIE IN DER ALLTÄGLICHEN PATIENTENVERSORGUNG


  • EWOLUTION, das größte, prospektive, Real-Life Register mit dem WATCHMAN System, zeigte einen hohe Implantationserfolgsrate mit niedrigen prozeduralen Komplikationsraten2.
  • 70% der Studienpatienten waren für eine orale Antikoagulation kontra-indiziert2 
  • Die 2-Jahresdaten bestätigen die Sicherheit und Effektivität der WATCHMAN Therapie:
    • 83%ige Reduktion der ischämischen Schlaganfälle (1,3 pro 100 Patientenjahre)3 gegenüber der erwarteten Schlaganfallsrate bei keiner Therapie.
    • 46%ige Reduktion der nicht-prozedurbezogenen, schweren Blutungen (2,7 pro 100 Patientenjahre)3 im Vergleich zu der erwarteten Rate bei einer medikamentösen Therapie mit einem Vitamin-K-Antagonisten5.
EWOLUTION 2 Jahresdaten

DER VORHOFOHRVERSCHLUSS MIT WATCHMAN IST EINE WIRKSAME METHODE ZUR SCHLAGANFALLPROPHYLAXE SOWOHL FÜR HOCHRISIKO- ALS AUCH FÜR NIEDRIGRISIKO-PATIENTEN


  • Bei Patienten mit einem CHA2DS2-VASc ≥ 3 wurde eine 82%ige Reduktion der ischämischen Schlaganfälle3 beobachtet (gegenüber der erwarteten Rate an Schlaganfällen)
  • Bei Patienten mit einem CHA2DS2-VASc < 3 trat kein Schlaganfall auf, hierdurch ergibt sich eine 100% relative Risikoreduktion3

 

WATCHMAN ist wirksame Methode zur Schlaganfallprophylaxe

DIE ERGEBNISSE IM EWOLUTION REGISTER ZEIGTEN EINE NIEDRIGE, ISCHÄMISCHE SCHLAGANFALLSRATE SOWIE EINE REDUKTION DER SCHWEREN BLUTUNGSEREIGNISSE BEI PATIENTEN, DIE NACH DER IMPLANTATION EINE DUALE THROMBOZYTEN-AGGREGATIONSHEMMUNG ERHIELTEN.


  • 60% der Patienten erhielten nach der Implantation eine duale Thrombozytenaggregationshemmung6
  • Nach einem Jahr Nachsorge:
    • 81%ige Reduktion der ischämischen Schlaganfälle (die jährliche Schlaganfallrate betrug 1,4%)6 im Vergleich zu keiner Therapie4.
    • 52%ige Reduktion der schweren Blutungsereignisse (die jährliche Rate an schweren Blutungen betrug 2,5%)6 im Vergleich zur medikamentösen Therapie mit einem Vitamin-K-Antagonisten5. Schließt man die peri-prozeduralen Blutungen aus der Betrachtung aus, wurden die schweren Blutungsereignisse um 60% reduziert (die jährliche Rate an schweren Blutungen betrug 2,1%)6.

 

WATCHMAN HAT EINEN POSITIVEN EFFEKT AUF DIE REDUKTION VON BLUTUNGSEREIGNISSEN


  • Die Metaanalyse auf Patientenebene der PROTECT AF und PREVAIL Studien demonstrierte, dass mit einem WATCHMAN Implantat die Reduktion von Blutungsereignissen umso größer war, je länger der Patient das Implantat bereits besaß.7
  • 6 Monate nach Eingriff reduzierte WATCHMAN im Vergleich zu Warfarin größere Blutungsereignisse um 72 % (1,0 vs 3,5; P<0,001).7

IN DEM PROSPEKTIVEN ASAP REGISTER, DEMONSTRIERTE WATCHMAN DIE WIRKSAMKEIT ZUR SCHLAGANFALLPROPHYLAXE BEI PATIENTEN MIT EINER KONTRAINDIKATION ZUR ORALEN ANTIKOAGULATION8


Ischämischer Schlaganfall
  • Mit 5 Jahren Follow-up konnte das ASAP-Register zeigen, dass bei OAK-ungeeigneten Patienten mit dem WATCHMAN System und einer kurzfristigen dualen Therapie mit Thrombozytenaggregationshemmern im Vergleich zu alleiniger Gabe von Aspirin 75% weniger ischämische Schlaganfälle oder systemische Embolien auftraten.5

NACHGEWIESENE SICHERHEIT


Prüfen Sie die Sicherheitsdaten aus klinischen Daten und der Anwendung in der Praxis aus der EWOLUTION Registerstudie, die die Implantationserfolgsrate für das WATCHMAN System belegen.
 
Folgen Sie uns: Twitter LinkedIn YouTube
Zurück zum Anfang